Dr. Helmut Grasberger
   
1952 geboren am 28.08.52 in Stuttgart, verheiratet, 4 Kinder
1971 Abitur in Sindelfingen
1971 – 1973 Ausbildung zum DV-Kaufmann bei Daimler-Benz in Stuttgart
1974 – 1978 Studium der Betriebswirtschaft (Dipl.-Kfm; master of business administration) in München, als Stipendiat der Daimler-Benz AG
1978 – 1980 Daimler Benz Unternehmensplanung; parallel Dissertation zum Dr. rer. pol. in München (strategische Unternehmensplanung mit Hilfe der Portfolio-Theorie am Beispiel der Automobil-Industrie; scl.)
1980 – 1982 SCS, Hamburg (ein Beratungs-Unternehmen der BP-Gruppe, 800 Mitarbeiter)
1982 Verkauf eines Unternehmens aus der Feuerlöschbranche in Köln an Total Walther, Sicherung von hohen Blanko-Anteilen diverser Kreditinstitute in Köln
1983 – 1984 Geschäftsführer in Köln (Tochtergesellschaft von Total Walther) und Karlsruhe (Carl-Metz GmbH, Fahrzeugbau), Verlagerung eines Feuerlöschzulieferers; parallel erste Sanierungsaufträge von Banken
1984 Gründung Dr. Grasberger & Partner, Turnaround-Manager
• seitdem über 200 Konzepte selbst erstellt, ca. 25 CEO-Berufungen
   
  Geschäftsführer-Schwerpunkte der letzten Jahre
   
2002 2006 Sanierung Logistik-Gruppe in Essen - ca. 100 Mio. € Umsatz - (Anteile treuhänderisch gehalten), u.a. durch Teil-Insolvenz des Stückgut-Bereichs
• Ausbau weltweites Vertriebsnetz im Export-Verpackungsbereich
• Sanierung des Schwerverkehr-Bereichs
• Verkauf des Export-/Verpackungs-Bereichs zum 01.01.2007
Blechverarbeitung (Außen-Fassaden) in Köln seit 2004 (ca. 90 Mio. € Umsatz)
- Schließung von Standorten
- Aufbau US-Dependence
- Vertriebs-Aufbau weltweit
   
  Als Unternehmer (direkte/ indirekte Anteils-Übernahmen); u.a.
   
1987 – 1991 Übernahme Gas-/Feuerlöscher- /Ventilhersteller – mit Teil-Verzichte Banken in 1987 –, Verkauf in 1991
1993 Kosmetik-Unternehmen (Nische) durch Insolvenz begleitet, zum Marktführer in Europa entwickelt, Verkauf in 1999 an US-Marktführer
1996 Blechverarbeitung Automobilbereich:
1. Standort in Insolvenz, 2. Standort als Auffanggesellschaft genutzt; in 2002 Rückverkauf an ehemaligen Inhaber
1998 Handelskette aus Insolvenz übernommen, Verkauf in 2003
seit 1998 Share-holder an mehreren Beteiligungsgesellschaften